Mittwoch, 27. Mai 2009

Ingeborg Rothemund



Dies schickte mir heute Herr M mit folgenden Worten:
"... Cover gestaltet von Ingeborg Rothemund, München (Ehrenwirth Verlag 1962). Ich mag die Farbigkeit, das auf eine Farbfläche mit Tusche aufgemalte Geländer (diese Technik, auf farbigen Feldern mit Tusche Details und Konturen zu zeichnen, scheint mir typisch für die Zeit zu sein und das ist etwas, was wieder im Kommen ist.) "

Kommentare:

Herr M hat gesagt…

Das Buch ist übrigens auf eine betuliche Art sehr nett. Witzigerweise kommt die Hauptperson nie in Ascona an, ja spielt Ascone eigentlich auch kaum eine Rolle und somit ist das Copver eigentlich irreführend - aber auf eine sehr charmante Art und Weise. Ich habe das Buch nur wegen des Covers und wegen Ascona auf dem Flohmarkt gekauft - also ging sozusagen auch über 40 Jahre später die Rechnung des Verlages auf.

Liebe Grüße
Herr M

schoenefarben hat gesagt…

Ein sehr schöner blog ist das hier. Da habe ich noch Hoffnung vielleicht irgendwann einmal meine alte Fibel zur Verkehrserziehung aus den 60ern wieder zu finden...

Uschi hat gesagt…

wunderbar...ich bin ganz begeistert von diesem blog...danke auch dem Lotsen Herr M., der mich hier sicher hat landen lassen....in meinem Regal finden sich auch noch manche Schätzchen.
Es ist gewaltig, wie einen die Formensprache der Zeit, in der man aufwächst, prägt!